Zusammenkommen ist ein Beginn,
Zusammenbleiben ist ein Fortschritt,
Zusammenarbeiten ist ein Erfolg

                                   (Henry Ford)  

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Fa. Getränke Möller.
Danke für Ihr Interesse an unserem Unternehmen.
Hier können Sie sich in Kürze einen Überblick über unsere Leistungen, unsere Partner und unser Sortiment verschaffen.
Auf den nächsten Seiten möchten wir uns vorstellen.  Hier sehen Sie ein wenig von dem was wir sind und was wir für Sie tun können.

Bild "3.jpg"



Kontinuität im Denken und Handeln und dabei Freund, Berater und Vertrauter sein

Mit diesen Kernpunkten, leben wir seit dem Jahre 1957 nunmehr unsere gute Zusammenarbeit mit der Sylter Gastronomie und Hotelerie.

Bild "Foto.JPG"Wir sind nicht nur Lieferant von Bieren, Säften, Mineralwässern, Wein, Sekt, Champagner und Spirituosen. Neuerlich haben wir auch Kaffee und Tee im Sortiment und stehen mit vielen individuellen Dienstleistungen rund um die Gastronomie und Hotelerie unseren Kunden zur Seite.

Unter unseren Kunden befindet sich der Imbiss genauso wie das Spitzenrestaurant, die Tankstelle ebenso wie das Fünf – Sterne – Hotel und der Sylter Lebensmitteleinzelhandel


Bild "02.jpg"
Auch Events und Großveranstaltungen, zu denen wir das erforderliche Equipment bereithalten, gehören zu unserem Tätigkeitsfeld.

Wenn es um Einrichtungs- und Finanzierungsfragen geht, stehen wir mit Rat und Tat an der Seite unserer Kunden und Geschäftspartner.

Für den Aufbau, die Wartung und Inbetriebnahme von technischen Anlagen haben wir ein eigenes Kompetenzteam ins Leben gerufen.

Bild "01.jpg"Fordern Sie uns – unsere kompetenten Mitarbeiter sind für Sie da und unterstützen Sie.

Fairer Umgang nicht nur mit Kunden, sondern auch mit Lieferanten, Geschäftspartnern und Mitarbeitern, Zuverläßigkeit und Berechenbarkeit haben uns zu dem gemacht was wir heute sind. 30 Mitarbeiter, über 10 LKW sind täglich für unsere Kunden auf Achse – gerne auch für Sie.

Gerne führen wir das persönliche Gespräch mit Ihnen – und besiegeln das Geschäft mit Handschlag- so wie unsere Urgroßväter es schon getan haben.

Warum sollten nicht auch wir zusammenarbeiten ?

Wann sprechen wir miteinander ?

Herzlichst

Ihr Stephan Bahr